F-C-N Server Forum

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Unban Anfragen / Re: Unban Antrag Macccci
« Letzter Beitrag von F_C_N am November 10, 2019, 12:02:15 Vormittag »
Die Sache mit der Raumstation war nur die Spitze des Eisberges.
Du wurdest wegen deinem allgemeinen Fehlverhalten, wie zB. auch dem Spammen von Firecharges mit Dispensern, gebannt.

Abgelehnt
2
Unban Anfragen / Unban Antrag Macccci
« Letzter Beitrag von macci123 am November 09, 2019, 06:37:20 Nachmittag »
Ingame-Name: Macccci
Ingame-Rang: Elite?
Von wem du gebannt wurdest (falls bekannt): F-C-N
Warum du gebannt wurdest: WE-Griefing
Deine Meinung: Ich habe die Raumstation nicht gegrieft sondern klingenprinz,ich habe diese nur repariert. Ich entschuldige mich jedoch trotzdem dafür das Archivment zuunrecht zubeanspruchen.
3
Der Senat / Re: Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von Hucki am Oktober 22, 2019, 05:48:56 Nachmittag »
@Martin

Ah okay. Ich dachte, Das war dann ein Missverständnis meinerseits, entschuldigung.

Wenn die Formel dafür öffentlich zugänglich ist und wir in der Gemeinschaft daran arbeiten können, hab ich nichts weiter zu beanstanden ^^
4
Der Senat / Re: Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von pinopeltzi am Oktober 22, 2019, 04:30:43 Nachmittag »
Es müsste dann halt nur eine klare Definition geben, was ein Militär Fahrzeug, etc. ist und was nicht.
5
Der Senat / Re: Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von F_C_N am Oktober 22, 2019, 01:34:08 Nachmittag »
@Fischkopf
Das hätte ich schon so vorgesehen. Jetzt kann man mal logisch durchgehen welche Einheiten man wirklich braucht und welche eben nur blind gepastet wurden. ^^

@Hucki
Ja, wenn es einen Produktionsweg gibt, kann man die Kosten billiger machen.
Selbstverständlich wird die Formel zur Berechnung noch veröffentlicht und besprochen, sobald es eine konkrete gibt.
Mit "vernachlässigen anderer Projekte" meinte ich, dass es vor kommt, dass jemand Militär baut, ohne davor Infrastruktur, eine Stadt, Wohnorte für die Soldaten, oder überhaupt nicht-militärische Dinge entsprechend entwickelt zu haben.

@pino
Die Kosten fallen bei demjenigen an, der die Einheiten baut. Ob dann jemand anders für ihn die Kosten übernimmt, ist ja egal. Bitte beachte, dass das keine Steuer ist, die an irgendeine Staatskassa geht. Wir sprechen hier von einer Spielregel, keinem Gesetz. ^^
Ich denke am einfachsten ist es zu regeln, indem man eine Tabelle anlegt, in der steht, welcher Spieler, welche Einheit bezahlt und benutzen kann. Durchgeführt wird das ganze dann natürlich von Admins/Staffs.
6
Der Senat / Re: Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von pinopeltzi am Oktober 21, 2019, 05:50:02 Nachmittag »
Wann genau wird diese Art von Steuer denn erhoben? Erst beim Verbraucher, welcher oder hält in meinem Fall schon beim Producer? Bzw. Dem Unternehmen? Und dann noch eine Frage, wie wird das geregelt und wer uberwacht dies?
7
Der Senat / Re: Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von Hucki am Oktober 21, 2019, 12:52:59 Nachmittag »
Ich würde die Idee noch um den Zusatz ergänzen, dass, sofern eine sinnvolle Infrastruktur hinter den Fahrzeugen steht, die Zahlungen wesentlich geringer ausfallen. "Soldaten" sollten davon allerdings nicht betroffen sein, schließlich werden Lebewesen dazu bezahlt, ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Zudem muss die Formel für die Berechnung öffentlich zugänglich und auch von anderen (im Vorfeld) beeinflussbar sein.


Eine Armee sollte natürlich Geld kosten. Wie gesagt, man bezahlt jemanden dafür, sein Leben zu riskieren und auch einen Panzer zu Bewegen ist relativ teuer, aber alle anderen Dinge können auf dem Server auch kostenfrei produziert werden, also sollte es möglich sein, mit logischen Produktionsketten zumindest die Produktionskosten neuen Militärs herabsenken oder ganz abschaffen können. Schließlich ist das bei allem anderen ja auch möglich. Und die Herstellung eines Panzers ist nun mal nicht allzu unterschiedlich zur Herstellung von etwas anderem, z.B. von Autos, Schiffen oder dergleichen.

Die Essenz des Abschnitts: Die Kosten sollten umgangen werden können.

ODER man macht es generell so, das jede Produktion etwas kostet, auch mit sinnvollen Produktionsstätten.
In der aktuellen Fassung wirkt es so, als würde versucht werden, mit - für eine halbwegs logische Welt - vollkommen unnatürlichen Mitteln eine Demilitarisierung zu erzwingen und nicht, ein sinnvolles RPG-Konzept durchzusetzen.

Dass sich "manche Leute derartig von diesem Wettrüsten mitziehen [ließen], dass andere Projekte teils völlig vernachlässigt würden", ist allerdings eine aus der Luft gegriffene und faktisch nicht haltbare Aussage.
8
Der Senat / Re: Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von Fischkopf1897 am Oktober 21, 2019, 12:30:42 Nachmittag »
Das ist eine sehr gute Idee, Kosten für militärisches Zeugs einzuführen, aber müssen bestehende Einheiten im Nachhinein jetzt auch noch bezaht werden?
9
Der Senat / Weniger Inflation & mehr Demilitarisierung: JA / NEIN?
« Letzter Beitrag von F_C_N am Oktober 21, 2019, 10:18:32 Vormittag »
Situation A: Inflation
Rund um die Uhr wird, wenn Spieler online sind, neues Geld in das System gepumpt. Der Wert einer einzelnen World Coin sinkt immer mehr und es gibt derzeit keine Möglichkeiten diese Inflation zu verlangsamen.
Die einzigen Szenarien, in denen Geld tatsächlich gelöscht wird, sind, wenn ein Spieler durch illegale Mittel sein Konto vergrößert hat und es resettet wird, oder wenn jemand gebannt wird.

Situation B: Militarisierung
Seit 2017 etwa, ist auf F-C-N Server eine extrem starke Militarisierung zu beobachten. Einzelne Militär-Liebhaber errichteten die ersten massen produzierten Panzer und Schiffe, wodurch sie viele weitere Spieler dazu inspirierten, sich zu "verteidigen" und das gleiche zu tun. Schnell verfügte fast jede Provinz über eine Privatarmee, Panzerkompanie, Marineflotte, oder Superwaffe.
Leider lassen sich manche Leute derartig von diesem Wettrüsten mitziehen, dass andere Projekte teils völlig vernachlässigt werden. In den schlimmsten Fällen führt dieser digitale Kanonenrohr-Vergleich sogar zu Konflikten, Streit, Unzufriedenheit und schließlich zu einer wahnsinnig toxischen Atmosphäre.



Lösungsvorschlag: Militärische Kosten
Eine Möglichkeit, um beiden unangenehmen Situationen entgegen zu wirken, wäre World Coin Kosten für militärische Einheiten einzuführen. Das Geld für die Einheiten ginge dann technisch an niemanden und wird gelöscht.

Selbstverständlich soll nicht verboten werden, Militär zu bauen. Einfach nur militärische Fahrzeuge zum Spaß zu designen und in einer Garage ungenutzt abzustellen bleibt kostenfrei.
Aber sobald jemand eine ganze Armee errichtet und plant diese auch im RPG zu verwenden, dann sollte dieses Vorhaben auch mit gewissen Kosten verbunden sein. Damit nicht jeder einfach unrealistisch 100 Panzer und Hubschrauber aus dem Hut zaubern kann.


Die Idee:
Einerseits sollte der Bau einer militärischen Einheit, abhängig von ihrer Größe, ihrem Zweck und ihrer Menge an Blöcken, einen Preis haben.
Und andererseits der Einsatz einer militärischen Einheit. Also: Sie wohin zu stellen, um eine Position zu bewachen, etwas zu belagern, etc.

Der Einsatz soll allerdings billiger als der Bau sein.
Das könnte nämlich dazu führen, dass Einheiten tatsächlich strategisch bewegt und nicht nur blind gecopy-pasted werden. zB.: Man braucht einen Panzer in Stadt A. Baut man jetzt extra einen neuen, was viel Geld kostet, oder verlegt man einen vorhandenen Panzer aus Stadt B nach Stadt A, was billiger ist?


Die Conclusion:
Ich denke,
mit so einer Spielregel kann die Inflation verringert, die Demilitarisierung und das Finden von friedlichen Lösungen gefördert und letztendlich das Nutzen von Militär strategischer werden.


Das abschließende Zitat:
"Every gun that is made, every warship launched, every rocket fired signifies in the final sense, a theft from those who hunger and are not fed, those who are cold and are not clothed." - Dwight D. Eisenhower
10
Allgemein / Re: I. Volkskreiswahl von Redwoodhills
« Letzter Beitrag von Fischkopf1897 am Oktober 06, 2019, 09:21:53 Nachmittag »
Die Stimmzettel wurden Ausgezählt und die Ergebnisse sind da!

HerrYveltal: 6 Stimmen

F_C_N: 1 Stimme

Lutiiiii: 2 Stimmen

Seiten: [1] 2 3 ... 10