F-C-N Server Forum

Autor Thema: Ketten-Roman  (Gelesen 1710 mal)

JadenWong

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 128
  • Ludere humanum est.
    • Profil anzeigen
Ketten-Roman
« am: November 28, 2014, 09:55:29 Vormittag »
Für die Schreiberlinge unter euch, ein Spiel um kreativ zu sein.

Regeln:
  • Der Erste schreibt ca. fünf einhalb Sätze einer Geschichte.
  • Der letzte Satz stoppt mittendrin.
  • Der Nächte muss den Satz zu Ende schreiben und erzählt die Geschichte über 5 Sätze weiter.
  • Und hört wieder mitten im Satz auf.
Also los:
Wer möchte beginnen?

« Letzte Änderung: November 28, 2014, 10:01:25 Vormittag von JadenWong »
~~Masterbuilder~~
~~VizeMinister der Vlaadischen Föderation~~

Lutiiiii

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 308
  • Lutiiiiii
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #1 am: November 28, 2014, 01:57:33 Nachmittag »
ich will ich ich ich  :D

Soo...unser lieber jaden wollte einen kuchen backen.
Er suchte in seinem backbuch einen perferkten kuchen.
Mehl und eier hat er da ,doch wo ist die milch.
Er ging in den keller um die milch zu holen doch plötzlich.....
Lutiiiii loves u :3

mrsmoof

  • Pro Moderator
  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 111
  • Der Smoof
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #2 am: November 28, 2014, 07:26:10 Nachmittag »
...fiel ihn eine Horde Kühe an, die wegen des sinkenden Milchpreises in seinem Keller ein Protestcamp aufgestellt hatten. Sie machten ihn dafür verantwortlich, dass sie jeden Tag von den Supermärkten bzw. deren Zulieferern bzw. deren Zulieferern ausgebeutet wurden. Jaden machte ihnen klar, dass er erstens keine Ahnung hatte wieso das passierte und er zweitens auch nicht die Mittel hätte, es zu stoppen. Er wollte doch nur Kuchen backen! Da trat eine mysteriöse, grün leuchtende Kuh, mit einem F-C-N MyMilk-Tattoo auf der Rechten Wange, aus dem Schatten (den sie nicht warf, weil sie ja leuchtete) und sprach:...
– und die Blaskapelle beginnt Yellow Submarine zu spielen.

Lutiiiii

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 308
  • Lutiiiiii
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #3 am: November 28, 2014, 08:33:09 Nachmittag »
"Als ich noch ein glückliches Kalb war wurde ich von der Republik für Experimente verwendet, Sie wollten das ich mehr Milch gebe !
Leider haben sie nicht bedacht das den Stoff den sie mir gaben Radioaktiv war.
Meine Milch war zu dem Ungenießbar und machte jeden Laktose intolerant  der nur einen Schluck davon trank!
Sie vertuschten ihr Missgeschick 5 Jahre lang bis sie auf die Idee kamen mich als Werbung auszubeuten!
Sie haben mir alles genommen und jetzt will ich .......RACHE !!! "

Jaden nahm seinen mut zusammen und....
Lutiiiii loves u :3

F_C_N

  • Servergründer | Owner
  • Pro Moderator
  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 316
    • Profil anzeigen
    • YouTube
Re: Ketten-Roman
« Antwort #4 am: Dezember 03, 2014, 11:08:04 Nachmittag »
...kickte die Kuh elegant mit einem Besen zur Seite, worauf sich diese, so wie alle anderen Kühe, in neongrünen Rauch auflösten.
Es musste wohl eine verrückte Einbildung gewesen sein, die durch die Kombination der alten Weihnachtskekse mit den, absolut an den Haaren herbeigezogenen, Gerüchten, welche die Vlaad News verbreiteten, hervorgerufen wurde.
Dann erinnerte er sich, dass diese Gerüchte von den Vlaad News selbst zurückgenommen wurden.
Jaden dachte nicht mehr darüber nach, sondern ging in die Kühlkammer um Milch zu suchen.
Allerdings machte er sich Gedanken darüber, was wohl in den Keksen war.
Er durchsuchte die Regale in der Kühlkammer, als ihm auffiel, dass...


( :P)
"Es gibt kein mir, es gibt nur uns und damit gehörts auch mir."

#MakeF-C-NServerCapitalisticAgain

Lutiiiii

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 308
  • Lutiiiiii
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #5 am: Dezember 04, 2014, 01:23:06 Nachmittag »
( gut gekontert  ;) )

Doch dann viel ihn auf das hinter der Milch ein kleiner smoof war der umbedingt kekse wollte.
Jaden überlegte ob er ihm die Hasch Cookys backen sollte.
Ee holte sich ein Rezet aus dem Internt ...klickte zwischen durch aud bomben bau plänr.
Als die Kekse fast fertig waren klingelte es an der tür....es ward die NSA
Lutiiiii loves u :3

JadenWong

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 128
  • Ludere humanum est.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #6 am: Dezember 04, 2014, 01:36:34 Nachmittag »
"Niederösterreichischer Sahne Anlieferer, endlich!". Jaden erwartete ihn schon sehnsüchtig. Denn was waren Hash Kekse ohne Sahne? Genau: Furztrocken. Genüsslich teilten sich Jaden und der kleine Smoof die Kekse und chillten auf dem riesen Plüsch-Sofa. Von ganz weit weg erklang eine himmlische Melodie und beide ...
~~Masterbuilder~~
~~VizeMinister der Vlaadischen Föderation~~

Lutiiiii

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 308
  • Lutiiiiii
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #7 am: Dezember 04, 2014, 01:51:36 Nachmittag »
Beide schauten,sich ratlos an xD
Ist diese himmliche melodie real oder sind sie bloß high ?
Sie folgten der Musik bis sie zur eine frau kamen die singre.
Über ihren kopf stand etwas hellblaues geschrieben, er konnte es nicht gut lesen aber wahrscheinlich sollte es Livy13 bedeuten.
Sie rannte kreuz und quer ,bannte verbreche und sang dabei.
Jaden war fasziniert und fragte Livy...
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2014, 04:10:54 Nachmittag von phillip_NYC »
Lutiiiii loves u :3

Hucki

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 149
  • VR - Censoring the Past since 1*ups*
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #8 am: Dezember 05, 2014, 02:42:07 Nachmittag »
...warum sie so gerne Leute bannte und ob das Spaß mache.
Livy antwortete, dass das ihr Job sei und sie die frechen, unartigen, teils wie Kleinkinder verhaltende Gestalten davon abhalten müsse, um den Server und seine größtenteils kreativen und produktiven User zu schützen. Plötzlich verpuffte Livy13 in einer Weiß-Hellblauen Wolke und die Landschaft verwandelte sich in eine rosafarbene Regenbogenlandschaft in der überall Luticorns herumhüpften. Jadenwong sah ein eigenartig herausstechendes Luticorn auf ihn zustolzieren, nicht, das das Luticorn in irgendeiner Weise anders aussah als alle anderen, nein, es trug nur einen Bart und sah damit eigentlich schon anders als alle anderen aus. Mit einer unerwartet tiefen Stimme fing es an zu sprechen...

(//gut die Kurve gekratzt, gelle Livy? ... :P)
« Letzte Änderung: Dezember 05, 2014, 02:43:53 Nachmittag von hucki »
Die Hoffnung stirbt zuletzt - aber sie stirbt.

mrsmoof

  • Pro Moderator
  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 111
  • Der Smoof
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #9 am: Dezember 05, 2014, 08:23:51 Nachmittag »
...zu sprechen: "Ihr seid in die Dimension der Luticörner eingedrungen, Fremde! Woher wusstet ihr, dass man um hierher zu gelangen mit radioaktiven Kühen streiten, Hashkekse backen und Admins blöde Fragen stellen muss? Ich bin beeindruckt!" Die Bassstimme des Luticorns dröhnte Jaden und dem kleinen Smoof in den Ohren, für kurze Zeit glaubten sie sogar, die Tiefe riechen zu können. Da sie viel zu abgelenkt waren um zu verstehen, was das Luticorn zu ihnen sagte, fiel ihnen auf, dass dessen Rücken wirklich wie zum Reiten gemacht war. Mit einem einfachen "Möp" kletterte zuerst der vollkommen verwirrte Smoof auf die sympathisch aussehende Kreatur, dicht gefolgt von Jaden, der sich einen Moment später schon mit dem Kopf nach unten mit den Füßen an das Luticorn klammerte. Dieses drehte seinen Kopf so, dass es die beiden sehen konnte und ....
– und die Blaskapelle beginnt Yellow Submarine zu spielen.

Livy13

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 201
  • hi ^^
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #10 am: Dezember 08, 2014, 10:35:47 Nachmittag »
... sagte: "DingDong"
Verwirrt sahen sich Smoof und Jaden an. Die Luticorns waren verschwunden, ebenso die Regenbögen. Der kleine Smoof saß auf der Lehne des Plüschsofas, Jaden hing ziemlich ungemütlich halb auf dem Sofa, halb auf dem Boden. "Verdammt guter Stoff", murmelte Jaden und rappelte sich mühsam auf. "DingDong" tönte es wieder von der Haustür. Er schleppte sich zur Tür und ...
Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen, Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses

Hucki

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 149
  • VR - Censoring the Past since 1*ups*
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #11 am: Dezember 09, 2014, 11:43:42 Vormittag »
öffnete diese und sofort kam in ihm wieder diese Verwirrung auf, diese seltsam schwarz-grüne Verwirrung, die er schon bei den Republik-ausgestoßenen Radioaktiv-Werbekühen empfunden hatte. Der Grund war, das er auf die gewohnte Landschaft und nicht wie erwartet in ein fremdes Gesicht blickte. Wahrscheinlich nur eine Nachwirkung, dachte er sich nur und knallte die Tür zu. Er wankte zurück zum Sofa, wobei er bemerkte, der kleine Smoof weg war und stattdessen eine große, braun-orangene dreiäugige Kugel lag. Die Kugel, besser gesagt: Fisch, den Flossen nach, starrte knapp an Jadenwong vorbei auf eine kleine schwarz-weiße Gestalt mit Kittel und zerzaustem Haar, es sah aus wie ein Pinguin, der jetzt zu Jadenwongs wachsender Verwirrung anfing, zu sprechen: ,,Guten Tag...
Die Hoffnung stirbt zuletzt - aber sie stirbt.

Detlevv

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 397
  • Stau ist nur Hinten blöd.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #12 am: Dezember 09, 2014, 12:07:53 Nachmittag »
... zu sprechen: "Guten Tag..."
An dieser Begrüßung merkte Jaden sofort das es sich um abc_man handeln muss. Doch warum disquiste er sich als Hucki ?
Er kam langsam näher, schob Jaden zur Seite und hob den Bolloggfisch vorsichtig auf.
Dieser lies iritiert das ganze über sich ergehen und merkte bald, dass ....



Ps. Du hast es uns mit Livy vermiest, nimm dies xDD
« Letzte Änderung: Dezember 09, 2014, 12:11:17 Nachmittag von Detlevv »
Verschon mich mit Details.
Ich hab REDSTONE !!!

JadenWong

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 128
  • Ludere humanum est.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #13 am: Dezember 09, 2014, 12:54:13 Nachmittag »
..., dass der Smoof tatsächlich wie vom Erdboden verschluckt schien. "Beim heiligen Martin und seiner Grossmutter, wohin verschwinden denn alle Leute?", fragte sich Jaden voller Sorge zum x-ten mal. Abc_man lächelte nur und winkte mehrere Gestalten durch die Tür: Männer, in leuchtend gelben Schutzanzügen, mit Atemschläuchen und mit riesigen Zangen, die das plüschige Sofa samt dem Bolloggfisch hinaus auf einen Spezialtransporter luden. -- In der Halle wurde es dunkel, als der letzte des Seuchenbekämpfungsteam durch die Tür verschwand. Jaden, anfangs starr vor Schreck, sprang auf und hinter dem Transporter her und zum Glück ...
« Letzte Änderung: Dezember 09, 2014, 12:58:22 Nachmittag von JadenWong »
~~Masterbuilder~~
~~VizeMinister der Vlaadischen Föderation~~

Detlevv

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 397
  • Stau ist nur Hinten blöd.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #14 am: Dezember 09, 2014, 01:37:57 Nachmittag »
blieb er gerade noch mim kleinen Zeh am Transporter hängen.
So konnte er nun herrausfinden was der Zielort des Transporters war.
Er wurde 783,6km mit geschleift. Endlich am Ziel angekommten traute er seinen Augen nicht.
Er hatte mit vielem gerechnet aber nix konnte ihn darauf vorbereiten was er nun sah.
Statt einer geheimen Basis für missglückte Genexperimente oder dergleichen fand er sich vor einem großen und sehr bunten ...
Verschon mich mit Details.
Ich hab REDSTONE !!!