F-C-N Server Forum

Autor Thema: Ketten-Roman  (Gelesen 1709 mal)

Hucki

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 149
  • VR - Censoring the Past since 1*ups*
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #15 am: Dezember 09, 2014, 04:45:26 Nachmittag »
fand er sich vor einem großen und sehr bunten...
...Mahnmal wieder, das stark an den Redstonetechniker Detlevv erinnerte. Es beeindruckte ihn sehr, jedoch fragte er sich umgehend, warum es aufgestellt worden war. Er inspizierte die Umgebung und sah nur eine Betonfläche, auf der ab und zu grau-dunkelgraue Betonklötze mit ein paar Fenstern und Türen, ein, so sah es zumindest aus, mit Stacheldraht verzierter Elektrozaun und ein Paar Steinbrocken standen bzw. lagen. Überall stand in orangener Aufschrift auf türkisfarbenem Hintergrund 'Build by Huckibucki' und plötzlich wunderte er sich nicht mehr über den detaillosen, trocken und glatt aussehenden Baustil, der des Huckis typisch war, wurde jedoch gleich wieder aus den Gedanken gerissen, als der vermeintliche abc_man die Maske herunterriss. Doch statt Huckis oder abc_mans Gesicht sah er dort....

//klau mir nicht mein //!
« Letzte Änderung: Dezember 09, 2014, 07:41:56 Nachmittag von hucki »
Die Hoffnung stirbt zuletzt - aber sie stirbt.

Livy13

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 201
  • hi ^^
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #16 am: Dezember 09, 2014, 07:21:09 Nachmittag »
//wobei unterstützen?? und wer sagt dass ich das will??

Es wurde schwarz, kurz darauf...
ertönte ein mechanisches Grollen und Boden und Wände erzitterten. Die Wand rechts von Jaden bewegte sich von ihm fort, und machte den Weg nach draußen frei. Er trat hinaus unter ein großes Reklameschild auf dem in grünen, leuchtenden Buchstaben "R U living in the Matrix?" stand. Überall standen Menschen und sahen ihn erwartungsvoll an. Ein großer, blondgelockter Mann in einem abartig biederen Anzug kam auf ihn zu, drückte ihm ein Mikrofon ins Gesicht und ...
Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen, Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses

Kiaromeloenchen

  • Pro Member
  • ***
  • Beiträge: 39
  • Ich mag Züge! :p
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #17 am: Dezember 09, 2014, 07:30:52 Nachmittag »
...sagte: Na watt haste alebt? siehst so aleichtat aus? öhmöhm meinte jaden dann sprach er nananaja.... SMOOF? jap? kam es zurück. kannst mir mal helfen? smoof rief ja kla won bei? Er starrte in die menge und fing an sich das lachen zu verkneifen. Jaden fragte:warum er sich den mund zuhalten würde. Doch dann sah er es auch! Er sah ...
Wer das hier unten liest ist Toll <3

Hucki

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 149
  • VR - Censoring the Past since 1*ups*
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #18 am: Dezember 09, 2014, 07:50:59 Nachmittag »
den Raum in einem Feuerball vergehen und flog Minutenlang durch die Luft, bis er schließlich über den Republikanischen Senat flog, auf dessen Dach die Kühe und der kleine Smoof standen und ihm zuwinkten. Er flog weiter an einem Raumschiff, das der Stardust nicht unähnlich sah, vorbei, auf welchem Hucki und der Bolloggfisch standen und ihn ebenfalls grüßten, abschließend flog er durch einen Schwarm Lutiicorns, die ihn auch erkannten und ihm zuwinkten. Er überflog auch den Techniker Maxlxl, er grüßte ebenfalls. Schließlich senkte sich seine Flugbahn und er raste auf sein plüschiges Sofa zu, in welchem er samtweich landete und bemerkte, das er immernoch high gewesen war und er jetzt vollkommen erschöpft auf dem Sofa lag. Der Smoof war weg und er blickte in den düsteren Raum...
« Letzte Änderung: Dezember 26, 2014, 02:44:53 Nachmittag von hucki »
Die Hoffnung stirbt zuletzt - aber sie stirbt.

Detlevv

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 397
  • Stau ist nur Hinten blöd.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #19 am: Dezember 12, 2014, 01:41:56 Nachmittag »
"Wie lange war ich weg" fragte sich Jaden. Die Sonne scheint schon vor einigen Stunden untergegangen zu sein.
Jaden konnte es kaum glauben, dass er den halben Tag verpasst hat.
Er entschied sich das es Zeit würde ins Bett zu gehen, vorher schaute er jedoch nochmal ins F-C-N-Forum und stellte fest,
dass er noch was zu unserem Ketten-Roman beitragen könnte.
Also setzte er sich hin und fing an zu schreiben ...
Verschon mich mit Details.
Ich hab REDSTONE !!!

JadenWong

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 128
  • Ludere humanum est.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #20 am: Dezember 12, 2014, 02:31:59 Nachmittag »
... und schrieb einfach drauf los, was ihm so in den Sinn kam.  - Es war Freitagnachmittag und er hätte eigentlich arbeiten müssen, stattdessen unterhielt er sich mit seinem Büronachbarn über alte Computerspiele, las Jokes auf reddit und wartete auf Kiara, dass sie ihr Galgenmännchen beantwortete (denn Jaden hat natürlich, [wie immer {was wieder ganz typisch war}] sofort nach einem Anagramm Generator gesucht, um nicht nachdenken zu müssen. Darin war er gut - zu bescheissen und zu cheaten, wo es ging. "Ja, niemals nach den Regeln spielen" war sein Motto. -- Und so schrieb er diese Zeilen, ohne auch nur im Geringsten zur Handlung beizutragen oder auf Figuren des Romans einzugehen. Ihm fielen schon die Augen zu, also schaltete er mit letzer Kraft den PC aus, kroch unter seine Decke und wäre augenblicklich in einen traumlosen Schlaf gesunken, wäre da nicht...
~~Masterbuilder~~
~~VizeMinister der Vlaadischen Föderation~~

Detlevv

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 397
  • Stau ist nur Hinten blöd.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #21 am: Dezember 12, 2014, 06:24:45 Nachmittag »
Der riesige 15 Meter hoche feuerspeiende Drache neber seinem Bett.
Jaden konnte sich gerade noch mit einem Hechtsprung zur seite vor den Flammen retten.
Das Bett stand augenblicklich in Flammen.
In rassender Geschwindigkeit breitete sich das Feuer aus und Jaden wusste er musste fliehen.
Er rannte aus dem Haus und sah ...
Verschon mich mit Details.
Ich hab REDSTONE !!!

Anika

  • Top Member
  • ****
  • Beiträge: 94
  • Winkekatzen an die Macht!
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #22 am: Dezember 22, 2014, 03:30:52 Nachmittag »
...., dass er in einem riesigem Ponyland stand.
Er fürchtete sich sehr, und rennte 80 km nach Osten.
Jaden war so erschöpft, aber die Ponys folgten ihm mit Cheats.
Er schreite und rannte, die Ponys mit viel Freude hinterher.
Er stoppte und fand ein Loch in der Luft.
Jaden so mutig wie er war und mit einem Pink Shock geschockt, sprang in das Loch und ....
Das obendrüber ist von mir.

Hucki

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 149
  • VR - Censoring the Past since 1*ups*
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #23 am: Januar 01, 2015, 07:03:02 Nachmittag »
...fiel zurück in den Matrix-Raum.
Sein Publikum war noch enttäuscht und wütend über Jadens plötzlichen Abgang von vorhin.
Sie nahmen sich Waffen und marschierten auf den irritierten Jaden zu.
Dieser stand wie gelähmt da, als plötzlich der Drache auf ihn drauf fiel.
Jaden wurde von Dunkelheit umhüllt...
Die Hoffnung stirbt zuletzt - aber sie stirbt.

JadenWong

  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 128
  • Ludere humanum est.
    • Profil anzeigen
Re: Ketten-Roman
« Antwort #24 am: Januar 19, 2015, 11:41:53 Vormittag »
... und dachte: "Nicht schon wieder?! Nimmt das nie ein Ende?". Die Dunkelheit war dennoch angenehm. Jaden tastete um sich, fühlte einen Boden und kroch los.
So ganz ohne Licht schärften sich seine anderen Sinne: Er fühlte seine Umgebung, hörte Geräusche und roch besser... Riechen... Woher kam dieser süssliche Geruch nur?
~~Masterbuilder~~
~~VizeMinister der Vlaadischen Föderation~~