F-C-N Server Forum

Autor Thema: "Ich spiele unfair." - Ein Wort zu "Plot Armor"  (Gelesen 56 mal)

F_C_N

  • Servergründer | Owner
  • Pro Moderator
  • Deluxe Member
  • *****
  • Beiträge: 333
    • Profil anzeigen
    • YouTube
"Ich spiele unfair." - Ein Wort zu "Plot Armor"
« am: August 05, 2019, 02:59:53 Nachmittag »
Fakt: "Ich spiele unfair."

Warum? Weil ich Dinge tue, die Andere ganz simpel nicht können:
Die Posten meiner Figuren sind unbefristet, der Einfluss meiner Firmen unumstößlich, usw..

"Wie ungerecht. Wie kann er es wagen, so zu schummeln? Wie kann er seine narrativen und administrativen Kräfte so ausnutzen? Er sollte einfach genauso spielen, wie alle anderen auch, fair, gebalanced, anständig, kompetitiv aber nicht overpowered, einfach so wie alle anderen Spieler."

Und da ist das Missverständnis: "Spieler".


Fakt: "Ich bin kein Spieler."

Was Spieler tun: Spieler kommen auf den Server, sie erbauen sich einen Rang, sie erkunden die Welt, sie treffen auf andere mit ähnlichen Zielen oder Erfahrungen, sie erschaffen eine Stadt/Firma/Partei, sie spielen.

Was ich tue: Ich gründe einen Server, ich gestalte ein System, ich schreibe eine Geschichte, ich finde interessierte Zuhörer und Spieler, ich erschaffe eine Welt, ich erzähle.

Ich bin kein Spieler, für den größten Teil. Ich bin allenfalls ein NPC. Ja, ein non-player-character. Alle meine Figuren sind NPCs. Und meine Geschichte ist nicht das Werk eines Spielers, welches fair aussehen und sich an Regeln halten muss. Meine Geschichte ist das Fundament, auf dem der Server gebaut wurde. Die vorgegebene, offizielle Story eines Open-World RPGs, mit der man interagieren kann, oder eben auch nicht, aber man kann sie nicht entfernen.
Wenn man also meine Aktivitäten, in dieser Geschichte, wie die Handlungen eines Mitspielers sieht, ja, dann wirkt ist es sehr unfair. Absolut. Selbstverständlich ist es das.
Aber, wenn man sie als die Handlung eines Erzählers sieht, der weder Freund noch Feind ist, dann wirkt es schon anders.

Ich werde den Server nie so sehen, wie ihr ihn seht.
Und ihr werdet ihn wahrscheinlich nie so sehen, wie ich ihn sehe.
Wir haben nie das gleiche Spiel gespielt.



Seit Beginn des Servers gibt es deswegen eine immer wiederkehrende Problematik: Das Gleichgewicht zwischen dem freiem Gameplay der Spieler & meinem festgelegten Skript der Story.
Diese beiden Kräfte prallten schon häufig in der Vergangenheit aufeinander.

> In der Republik wollten Personen eigene Parteien gründen, aber das ging nicht. Die 4 Gründungsparteien waren doch festgelegt, man konnte sie nicht einfach abwählen.
> Viele Leute wollten die Separatistische Union beseitigen, doch sie konnte nicht sterben, weil sie für den Plot des Servers gebraucht wurde.
> Es wurden mehr als zwei Staaten gewünscht, aber das Narrativ untersagte es.
> Marsches sollte nicht unangefochten der ewige Kanzler bleiben, aber er hatte noch eine Rolle zu spielen.
> etc., etc.

Aber... siehe da: zwei dieser durch "Plot Armor" geschützten Dinge, wurden bereits geändert.
"Plot Armor", "Skript Immunität", oder wie auch immer wir es nennen wollen, gibt es. Und es gibt sie mit einem Grund.
Aber sie wurde immer über die Jahre stückchenweise abgebaut, wenn die Zeit gekommen war. Um mehr und mehr Bereiche der Geschichte, wenn denn möglich, von einer linearen Storyline in ein freies Gameplay Element zu verwandeln.


Diese ganze Aussage ist eigentlich keine Neuigkeit, und ein paar Leuten war es vielleicht auch schon klar.
Aber es ist trotzdem allerhöchste Zeit, dass dies mal offiziell ausgesprochen wurde.
"Es gibt kein mir, es gibt nur uns und damit gehörts auch mir." - All You Can Build